Wide Dynamic Range

Wide Dynamic Range

WDR - Wide Dynamic Range - bezeichnet einen Sensor, der die Bildqualität bei schlechtem oder extremen Licht optimiert. Diese Technik schafft Möglichkeiten, Aufzeichnungen und bildliche Darstellungen auch bei hohen Kontrasten und sehr schwierigen Lichtverhältnissen zu perfektionieren und selbst kleinste Differenzen sichtbar zu machen. In der Netzwerk-Kameratechnik werden helle Bereiche abgedunkelt und dunkle Bereiche erhellt, so dass die Aufzeichnungen auf der Speicherkarte klare strukturelle Unterschiede aufzeigen und die Erkennung von Personen ermöglichen. Vor allem in der Gesichtserkennung hat sich diese Sensorik etabliert und allein aus diesem Grund bei Alarmanlagen durchgesetzt. Das Gesamtbild wird aus den einzelnen Bildausschnitten in bester Qualität direkt digital zusammengesetzt.